Posts Tagged ‘Verwertungsgesellschaften

14
Mrz
17

Das Musikbusiness in der Blockchain – die Perspektive der Intermediäre

Am 3. März 2017 fand am Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in Kooperation mit dem Music Information Center Austria (MICA) der interationale Workshop „The Blockchained Music Business“ mit den Workshop-LeiterInnen Carlotta De Ninni (Mycelia for Music Foundation, London), Peter Jenner (Sincere Management, London) und Benji Rogers (PledgeMusic & Dot Blockchain Music, New York) statt. Im zweiten Teil der Zusammenfassung des Workshops, kann die Diskussion in der Gruppe „Blockchain und Intermediäre des Musikbusiness“, die von  Benji Rogers (PledgeMusic & Dot Blockchain Music, New York) geleitet wurde, nachgelesen werden.

Weiterlesen ‚Das Musikbusiness in der Blockchain – die Perspektive der Intermediäre‘

03
Feb
16

Der globale Musikverlagsmarkt – eine Analyse

In einem Artikel in Music Business World Wide[1] berechnete der Musikindustrie-Analyst Will Page den Wert des globalen Musikverlagsmarktes mit US $11,34 Mrd. Diese Zahl beinhaltet US $7,55 Mrd. Lizenzzahlungen für Aufführungsrechte, US $1,32 Mrd. für das mechanische Recht, US $0,35 Mrd. für die Vergütung von Privatkopien (Leermedienabgaben) an die Mitglieder des Verwertungsgesellschaften Dachverbandes CISAC[2] und US $0,42 Mrd. für die Abgeltung des mechanischen Rechts an Nicht-CISAC-Mitglieder (z.B. die U.S. Harry Fox Agency). Weitere US $1,70 Mrd. müssen noch für direkte Zahlungen zur Lizenzierung von Synchronisationsrechten und Rechte an musikdramatischen Werken (das „Große Recht“) an die Musikverlage hinzugezählt werden.

 

Abbildung 1: Der globale Musikverlagsmarkt 2014

Figure 1 - The global value of the music publishing market in 2014

Quelle: Eigene Darstellung nach Music Business World Wide, „$25 billion: The best number to happen to the global music business in a very long time“, 10. Dezember 2015 (letzter Zugriff am 3. Februar 2016).

 

Die Analyse belegt, dass der Musikverlagsmarkt mittlerweile schon wirtschaftlich bald genauso relevant ist wie der phonografische Markt, der 2014 weltweit ein Volumen von ca. US$ 15 Mrd. hatte. Die folgende Analyse untersucht daher die langfristige Marktentwicklung und die Rolle, die dabei die großen Industrieverlage der Majors sowie einige wichtige Newcomer spielen. Weiterlesen ‚Der globale Musikverlagsmarkt – eine Analyse‘

19
Jul
15

Musikstreaming 2014 – das Problem der Einnahmenverteilung

Die Rethink Music Initiative hat vor Kurzem den Bericht „Fair Music: Transparency and Money Flows in the Music Industry“ publiziert, in dem die verschiedenen Barrieren im Geldfluss zu den KünstlerInnen im Musikbusiness aufgezeigt werden: „[O]nly a small proportion of the money beyond the initial recording advances ultimately makes its way to artists as ongoing revenue.“ (Rethink Music, 2015: 3). Das digitale Musikgeschäft erweist sich dabei als besonders intransparent. Und was das Musikstreaming betrifft, so sind die KünstlerInnen besonders skeptisch bezüglich der Verteilung der Einnahmen unter den verschiedenen Anspruchsberechtigten. Auf Basis der Erkenntnisse des Rethink Music-Berichts, wird nun in weiterer Folge die Struktur der Einnahmenverteilung und das dahinter stehende Geschäftsmodell genauer beleuchtet.

Weiterlesen ‚Musikstreaming 2014 – das Problem der Einnahmenverteilung‘

26
Jan
14

Rezension: „Das Geschäft mit der Musik – Ein Insiderbericht“ von Berthold Seliger

seliger_musik_grVoriges Jahr hat Berthold Seliger seine Berliner Konzertagentur nach mehr als 25 Jahren Arbeit für renommierte MusikerInnen wie Calexico, Lambchop, Lou Reed und Patti Smith geschlossen. Nicht zuletzt weil er die herrschenden Zuständen im Musikbusiness für unerträglich hält, wie er in einem seiner letzten Rundbriefe geschrieben hat. Man kann sich daher des Eindrucks nicht erwehren, dass da jemand mit der Wut im Bauch die Entwicklungen in der Musikindustrie anprangert und dabei womöglich das eine oder andere Mal auch übers Ziel hinaus schießt. Trotz der durchaus offenen Polemik gegen so manche Akteure der Musikindustrie, ist das Buch auf weiten Strecken sachlich, und es lässt hinter die glamouröse Fassade eines immer härter werdenden Musikgeschäfts blicken. Wie diese Analyse ausgefallen ist, versuche ich nun in weiterer Folge zusammenzufassen.

Berthold Seliger, 2013, Das Geschäft mit der Musik – Ein Insiderberich. Berlin: Edition Tiamat, ISBN: 978-3-89320-180-8, EUR 18.-.

Weiterlesen ‚Rezension: „Das Geschäft mit der Musik – Ein Insiderbericht“ von Berthold Seliger‘

14
Jun
13

4. Tage der Musikwirtschaftsforschung, 20.-21. Juni 2013

Logo VMBR-DaysVom 20.-21. Juni 2013 finden im Joseph Haydn-Saal an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien) zum vierten Mal die Wiener Tage des Musikwirtschaftsforschung dieses Mal zum Thema “The Future of Music Licensing” statt. WissenschafterInnen von unterschiedlichen Disziplinen treffen bei dieser internationalen Konferenz auf PraktikerInnen aus Musikwirtschaft, Politik und Verwaltung, um die Frage kollektiven Rechtevmanagements sowie eines Urheberrechts für eine digitale Gesellschaft zu diskutieren. Zusätzlich zur Konferenz findet ein internationaler Young Scholars’ Workshop statt, in dem Studierende die Ergebnisse ihrer Masterarbeiten und Dissertationen präsentieren werden.


Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter music.business.research@gmail.com


Die 4. Tage der Musikwirtschaftsforschung können am 20. Juni ab 19:30 bis 18:00 am 21. Juni live per Audiostream mitverfolgt werden: http://www.mdw.ac.at/mdwMediathek/livestream/


Das Konferenzprogramm kann hier herunter geladen werden.


Medienberichterstattung im Vorfeld der 4. Tage der Musikwirtschaftsforschung 2013

Musikmarkt. Das Branchenmagazin, “Zwischen Theorie und Praxis. Die Wiener Tage des Musikwirtschaftsforschung”, Heft 22/2013, S. 44.

Salzburger Nachrichten, “Ein Ständchen kann teuer werden”, 14. Juni 2013.

Futurezone, „Experten diskutieren Musiklizenzierung in Wien“, 17. Juni 2013.

The Gap, „The Next Big Thing“, 19. Juni 2013.

06
Mai
13

Rezension: Music Business and the Experience Economy. The Australasian Case

Cover Music Business and the Experience EconomyErstmals gibt es mit dem Sammelband „Music Business and the Experience Economy. The Australasian Case“ ein wissenschaftlich fundiertes Werk zur australischen Musikwirtschaft. AutorInnen, die an unterschiedlichen australischen Universitäten zur Musikwirtschaft forschen, haben sich versammelt, um die aktuellen Entwicklungen und Trends der Musikwirtschaft in Australien und im benachbarten pazifischen Raum aus der Perspektive verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen zu beleuchten. Als gemeinsamer thematischer Rahmen wurde dabei das Konzept der Erlebnisgesellschaft bzw. der „experience economy“ gewählt, worunter die Produktion, Distribution und Rezeption von Musik Down Under abgehandelt wurde.

Peter Tschmuck, Philip L. Pearce und Steven Campbell (Hrsg.), 2013, Music Business and the Experience Economy. The Australasian Case. Heidelberg & New York: Springer, ISBN: 978-3-642-27897-6.

Weiterlesen ‚Rezension: Music Business and the Experience Economy. The Australasian Case‘

22
Feb
11

Focus Rights Management – Zusammenfassung der Neuen Töne Music Talks vom 8. Februar 2011

Am 8. Februar 2011 fand im MICA – Music Information Center Austria die zweite Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Neuen Töne Music Talks mit dem Focus: Rights Management statt. Unter der Leitung von Stefan Niederwieser (The Gap) diskutierten vor dem zahlreich erschienen Publikum Mark Chung (freibank und Vorstand des Verbands unabhängiger Tonträgerunternehmen – VUT Deutschland), Manfred Gillig-Degrave (Chefredakteur der Musikwoche) Hannes Tschürtz (Geschäftsführer Ink Music und Swimming Pool Sync & Licensing) und Steffen Wicker (Geschäftsführer der deutschen Musik-Streamingplattform simfy.de).

Die Diskussion wurde von der Wiener Kreativwirtschaftsförderagentur departure, der Musikzeitschrift The Gap sowie vom mica gemeinsam veranstaltet und hier in voller Länge nachgehört werden: Neue Töne Music Talks – Focus Rights Management

Weiterlesen ‚Focus Rights Management – Zusammenfassung der Neuen Töne Music Talks vom 8. Februar 2011‘




März 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

Facebook

Twitter

Kategorien

Blog Stats

  • 319,568 hits