Posts Tagged ‘Selbstvermarktung

30
Okt
18

International Journal of Music Business Research – Oktober 2018, Vol. 7, No. 2

Marie Connolly & Alan B. Krueger eröffnen die Oktober-2018-Ausgabe des International Journal of Music Business Research (IJMBR) mit ihrem Beitrag “The secondary market for concert tickets: theory and evidence”. Darin modellieren sie den sekundären Markt für Konzerttickets auf Basis der Annahme, dass “performers do not want to be perceived as gouging fans, they choose to underprice tickets and provide consumer surplus to customers” (S. 6).

Im zweiten Beitrag von Sarita M. Stewart “The development of the artist-fan engagement model” entwickelt die Autorin ein Modell zum besseren Verständnis der Fan-KünstlerInnen-Beziehung basierend auf der hedonistischen Konsumtheorie und der parasozialen Interaktionstheorie.

Der dritte und abschließende Artikel dieser Ausgabe “Blockchain for Music Business: Preventing the Threat of Disruption” von Wolfgang Senges beschreibt die disruptiven Effekte der Blockchain-Technologie für die Musikindustrie und entwickelt dafür einen Ansatz, mit dem die negativen Effekte der Disruption in der Musikindustrie abgefedert werden können.

 

Volume 7, no 2, October 2018

Editorial von Peter Tschmuck, S. 4-5

Marie Connolly & Alan B. Krueger: The secondary market for concert tickets: theory and evidence, S. 6-51

Sarita M. Stewart: The development of the artist-fan engagement model, S. 52-82

Wolfgang Senges: Blockchain in the music business: preventing the threat of disruption, S. 83-106

 

 

01
Jul
15

Selbstmanagement im Klassik-Musikbusiness – Zusammenfassung des Musikwirtschafts-Jour-fixe am 23. Juni 2015

Am 23. Juni 2015 fand am Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM) ein Jour-fixe-Termin zum Thema „Selbstmanagement im Klassik-Musikbetrieb“ statt. Der Musikmanager und Betreiber der Agentur NO-TE, Krystian Nowakowski, hat dabei die Notwendigkeiten aber auch die Möglichkeiten für KünstlerInnen sich im gegenwertigen Klassikbetrieb selbst zu vermarkten und abseits der traditionellen Verwertungsstrukturen wirtschaftlich zu bestehen, aufgezeigt. In der Folge kann seine ausführliche Zusammenfassung des Jour-fixe-Termins nachgelesen werden.

Weiterlesen ‚Selbstmanagement im Klassik-Musikbusiness – Zusammenfassung des Musikwirtschafts-Jour-fixe am 23. Juni 2015‘

02
Mrz
13

MICA-Workshop-Reihe „Überleben im Musikbusiness“

Am 5. März 2013 startet im Music Information Center Austria (MICA, Stiftgasse 29, 1070 Wien) eine Workshop-Reihe unter dem Titel „Überleben im Musikbusiness“. Am 5.3./6.3. dreht sich der Workshop um die Frage des Urheberrechts und der Musikerverträge. Am 12.3. steht das Thema Selbstvermarktung/Promotion vor allem über Social Media Netzwerke am Programm. Der 19.3. ist dem Thema Live-Business gewidmet und am 26.3. wird das Veröffentlichen von Musik in Eigenregie bzw. über ein Label genauer beleuchtet. Unter der Anleitung der MICA-MitarbeiterInnen werden namhafte PraktikerInnen aus dem Musikbusiness die Vortragenden in den Workshops sein.

Die Workshops finden stets von 17.00-19.30 im MICA (Stiftgasse 29, 1070 Wien) statt. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos, aber um Anmeldung wird gebeten: 01-521 04 0 oder office@musicaustria.at

Alle weiterführenden Informationen können auf der MICA-Homepage nachgelesen werden.




November 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archive

Twitter

Kategorien

Blog Stats

  • 408.628 hits