Posts Tagged ‘Musik-Verwertungsgesellschaften

15
Mrz
17

Das Musikbusiness in der Blockchain – die Blockchain als Neustart für eine globale Musikrechtedatenbank?

Am 3. März 2017 fand am Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in Kooperation mit dem Music Information Center Austria (MICA) der interationale Workshop „The Blockchained Music Business“ mit den Workshop-LeiterInnen Carlotta De Ninni (Mycelia for Music Foundation, London), Peter Jenner (Sincere Management, London) und Benji Rogers (PledgeMusic & Dot Blockchain Music, New York) statt. Im dritten Teil der Zusammenfassung des Blockchain-Workshops dreht sich alles um die Frage, ob die Blockchain der Ausgangspunkt für die Entwicklung einer globalen Musikrechtedatenbank sein könnte? Diese Frage wurde ausführlich von der von Peter Jenner (Sincere Management, London) geleiteten Arbeitsgruppe diskutiert und die Ergebnisse können hier nachgelesen werden:

Weiterlesen ‚Das Musikbusiness in der Blockchain – die Blockchain als Neustart für eine globale Musikrechtedatenbank?‘

26
Jan
14

Rezension: „Das Geschäft mit der Musik – Ein Insiderbericht“ von Berthold Seliger

seliger_musik_grVoriges Jahr hat Berthold Seliger seine Berliner Konzertagentur nach mehr als 25 Jahren Arbeit für renommierte MusikerInnen wie Calexico, Lambchop, Lou Reed und Patti Smith geschlossen. Nicht zuletzt weil er die herrschenden Zuständen im Musikbusiness für unerträglich hält, wie er in einem seiner letzten Rundbriefe geschrieben hat. Man kann sich daher des Eindrucks nicht erwehren, dass da jemand mit der Wut im Bauch die Entwicklungen in der Musikindustrie anprangert und dabei womöglich das eine oder andere Mal auch übers Ziel hinaus schießt. Trotz der durchaus offenen Polemik gegen so manche Akteure der Musikindustrie, ist das Buch auf weiten Strecken sachlich, und es lässt hinter die glamouröse Fassade eines immer härter werdenden Musikgeschäfts blicken. Wie diese Analyse ausgefallen ist, versuche ich nun in weiterer Folge zusammenzufassen.

Berthold Seliger, 2013, Das Geschäft mit der Musik – Ein Insiderberich. Berlin: Edition Tiamat, ISBN: 978-3-89320-180-8, EUR 18.-.

Weiterlesen ‚Rezension: „Das Geschäft mit der Musik – Ein Insiderbericht“ von Berthold Seliger‘

22
Jun
11

Creative-Commons-Lizenzierung für Musikschaffende – Zusammenfassung des Musikwirtschafts-Jour-fixe vom 22. Juni 2011

Am 22. Juni 2011 präsentierte Mag. Monica Rütgen die Ergebnisse ihrer explorativen Studie zur Motivation von Musikschaffenden, ihre Werke unter Creative-Commons-Lizenzen zu veröffentlichen. Sie hat dazu acht Musikschaffende, die das CC-Musikportal Jamendo nutzen, in leitfadengestützten Interviews befragt, warum sie sich für das CC-Lizenzmodell entschieden haben, und konnte drei Hauptmotive identifizieren: (1) die instrinsische Motivation, die eigene Kreativität vor die kommerzielle Nutzung zu stellen und dabei auch stolz auf den eigenen Beitrag zu sein; (2) die soziale Motivation, einen Beitrag für die Community zu leisten, von der man sich Anerkennung, Feedback aber auch die Möglichkeit der freien Nutzung anderer Werke erhofft; (3) die extrinisische Motiviation, sich durch eine möglichst weite Verbreitung der eigenen Musik eine Fanbase aufzubauen, dadurch den Bekanntheitsgrad zu erhöhen und Networking zum eigenen beruflichen Vorteil zu betrieben.

Monica Rütgen hat sich aber nicht nur mit der Motivation der Musikschaffenden, das CC-Lizenzmodell zu verwenden, beschäftigt, sondern auch mit der Haltung der Befragten zu den Verwertungsgesellschaften und zu allgemeinen Aspekten, wie mit dem Musikschaffen überhaupt eine Existenz begründet werden kann.

Jour-fixe-Präsentation und Masterarbeit zum Download. Hier folgt die Zusammenfassung der Präsentation durch Monica Rütgen

Weiterlesen ‚Creative-Commons-Lizenzierung für Musikschaffende – Zusammenfassung des Musikwirtschafts-Jour-fixe vom 22. Juni 2011‘

22
Feb
11

Focus Rights Management – Zusammenfassung der Neuen Töne Music Talks vom 8. Februar 2011

Am 8. Februar 2011 fand im MICA – Music Information Center Austria die zweite Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Neuen Töne Music Talks mit dem Focus: Rights Management statt. Unter der Leitung von Stefan Niederwieser (The Gap) diskutierten vor dem zahlreich erschienen Publikum Mark Chung (freibank und Vorstand des Verbands unabhängiger Tonträgerunternehmen – VUT Deutschland), Manfred Gillig-Degrave (Chefredakteur der Musikwoche) Hannes Tschürtz (Geschäftsführer Ink Music und Swimming Pool Sync & Licensing) und Steffen Wicker (Geschäftsführer der deutschen Musik-Streamingplattform simfy.de).

Die Diskussion wurde von der Wiener Kreativwirtschaftsförderagentur departure, der Musikzeitschrift The Gap sowie vom mica gemeinsam veranstaltet und hier in voller Länge nachgehört werden: Neue Töne Music Talks – Focus Rights Management

Weiterlesen ‚Focus Rights Management – Zusammenfassung der Neuen Töne Music Talks vom 8. Februar 2011‘

06
Sep
10

Musikwirtschaft Australien – Das Musiklizenzgeschäft

Musik-Verwertungsgesellschaften in Australien

In Australien sind drei Verwertungsgesellschaften für die Rechte-Wahrnehmung im Musikbereich zuständig: Die im Jahr 1926 gegründete Australasian Performing Rights Association Ltd. (APRA) für die Wahrnehmung des Aufführungs-, Sende- und Verbreitungsrecht, die 1979 ins Leben gerufene Australasian Mechanical Copyright Owners’ Society Ltd. (AMCOS) für das Recht der mechanischen Reproduktion (z.B. über Tonträger oder über diverse digitale Formate) und die 1969 ins Leben gerufene Phonographic Performance Company of Australia Ltd. (PPCA), die die Leistungsschutzrechte der Label und Interpret/innen wahrnimmt.

Zusammen erzielten die drei australischen Musik-Verwertungsgesellschaften im Jahr 2009 Lizenzerträge in der Höhe von AUD 234,8 Mio. (EUR 135,0 Mio.)[1]. Dieser Wert entspricht ungefähr der Hälfte der mit physischen und digitalen Musikprodukten erwirtschafteten Umsatzerlöse der australischen Musikindustrie (siehe: „Musikwirtschaft Australien – Eine Analyse des physischen und digitalen Musikmarktes 2000-2009“).

Wie sich die Lizenzeinnahmen der einzelnen Gesellschaften entwickelt haben und welche Besonderheiten das Verwertungsgesellschaften-System in Australien aufweist, kann in der Folge hier nachgelesen werden. Weiterlesen ‚Musikwirtschaft Australien – Das Musiklizenzgeschäft‘

19
Apr
10

Quo vadis Musik-Verwertungsgesellschaften? – Zusammenfassung des zweiten Musikwirtschaftsdialogs am 14. April 2010

Am 14. April 2010 trafen MMag.a Ursula Sedlaczek, Geschäftsführerin AustroMechana, und MMag. Dr. Leonhard Leeb, Musiker, Jurist und Lehrender an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zusammen, um vor einem fachkundigen Publikum die Frage „Quo vadis Musik-Verwertungsgesellschaften?“ zu diskutieren. Dabei wurde die Rolle der Musik-Verwertungsgesellschaften (Musik-VGen) in der gegenwärtigen Umbruchsituation in der Musikindustrie ebenso beleuchtet wie die Herausforderungen, die im digitalen Umfeld zu bewältigen sind, und deren Funktion als Solidargemeinschaft von Urheber/innen und Verleger/innen.

Die gesamte Diskussion kann über einen Audiostream nachgehört werden bzw. werden in der nun folgenden Zusammenfassung die Argumentationslinien nachgezeichnet werden.

Hier geht es zum Audiostream. Weiterlesen ‚Quo vadis Musik-Verwertungsgesellschaften? – Zusammenfassung des zweiten Musikwirtschaftsdialogs am 14. April 2010‘

14
Apr
10

Die wirtschaftliche Entwicklung der AustroMechana

Die Austro Mechana ist die Gesellschaft zur Wahrnehmung mechanisch-musikalischer Urheberrechte und nimmt treuhändig die Vervielfältigungs- und Verbreitungsrechte (auf Basis der §§ 15, 16 und 42 UrhG) auf Ton- und Bildtonträgern sowie damit in Zusammenhang stehende Vergütungsansprüche der musikalischen Urheber (Komponisten und Textautoren) und der Musikverleger wahr. Was das genau zu bedeuten hat und welche wirtschaftliche Relevanz der AustroMechana zukommt und wie sich die AustroMechana in den letzten Jahren wirtschaftlich entwicklet hat, kann nun in der Folge nachgelesen werden. Weiterlesen ‚Die wirtschaftliche Entwicklung der AustroMechana‘




Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archive

Twitter

Kategorien

Blog Stats

  • 332,798 hits