Posts Tagged ‘Konzertbusiness

15
Nov
19

Lecture Show am 15.11.: „Vom Imperiengeschäft“ von Berthold Seliger

Berthold Seliger is in town (in Wien) und präsentiert sein nunmehr dritten Buch „Vom Imperiengeschäft. Wie Grosskonzerne die kulturelle Vielfalt zerstören. Konzerte – Festivals – Clubs & Soziokulturelle Zentren – Soziales“. Wie schon in seinen früheren Büchern – „Das Geschäft mit der Musik“ (2013) und „Klassikkampf“ (2017) – betätigt sich Seliger als Auklärer, um die Missstände im internationalen Konzert- und Festivalbusiness genauso schonungslos aufzuzeigen, wie die schwierige finanzielle Situation von kleinen Veranstaltern die Clubs und soziokulturellen Zentren und die sich daraus ergebenden prekarisierten Arbeitsbedingungen für die MusikerInnen.

Am 15. November 2019 ist Berthold Seliger im Rahmen des KlezMORE-Festivals zu Gast im Wiener Spitzer/Odeon (Taborstraße 10, 1020 Wien), wo er ab 20:00 aus seinem neuen Buch lesen bzw. performen wird. In Österreich für ihn seine Lesereise noch am 19.11. nach Kufstein (Fachhochschule) und am 20.11. nach Linz (Stadtwerkstatt). Alle weiteren Termine in Deutschland und in der Schweiz sowie vertiefende Informationen zum Buch finden sich hier: https://www.bseliger.de/kuenstler/berthold-seliger-vom-imperiengeschaeft

 

28
Sep
18

Nachbetrachtung der 9. Vienna Music Business Research Days, 12.-14. September 2018

Die 9. Vienna Music Business Research Days zum Thema „Music Life Is Live“ konnten wieder zahlreiche MusikwirtschaftsforscherInnen und -praktikerInnen an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien versammeln, um sich dieses Mal über die politische Ökonomie von Musikfestivals und dem internationalen Konzert- und Touringbusiness auszutauschen.

Zur Eröffnung des dritten Konferenztages begrüßte Frau Rektorin Ulrike Sych die internationalen Konferenzgäste und das Publikum.

Weiterlesen ‚Nachbetrachtung der 9. Vienna Music Business Research Days, 12.-14. September 2018‘

11
Sep
18

9. Vienna Music Business Research Days 2018 zu „Music Life Is Live“

Die 9. Vienna Music Business Research Days 2018 zu „Music Life Is Live“ starten morgen mit dem Young Scholars‘ Workshop (geschlossene Veranstaltung für Studierende). Alle Konferenzevents am 13. und 14. September sind öffentlich im Joseph Haydn-Saal der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zugänglich.
Das Programm kann hier nachgelesen werden:
und Tickets sind hier erhältlich: https://ntry.at/vmbrdays/performances/7800?l=de
Wer es nicht zur Konferenz schaffen sollte, kann den Invited Conference Day am 14. September ab 9:00 (MESZ) auf unserer Facebook-Seite über Live-Videostream mitverfolgen:
05
Sep
18

9. Vienna Music Business Research Days 2018 „Music Life Is Live“

Während die phonografische Industrie in den letzten beiden Jahrzehnten mit starken Umsatzrückgängen zu kämpfen hatte, erfreute sich das Live-Musikbusiness zur gleichen Zeit eines Booms, der sich in steigenden BesucherInnen-Zahlen und immer mehr Veranstaltungen auch messen lässt. Konzerte wurden zur wichtigsten Einnahmequelle für die KünstlerInnen, wodurch das Musikbusiness heutzutage in erster Linie live ist. Unter diesem Titel widmen sich die 9. Vienna Music Business Research Days vom 12.-14. September 2018 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien dem Live-Musiksektor.
 
 
 

9. Vienna Music Business Research Days zu „Music Life Is Live“


 
12.-14. September 2018

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw), Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Tickets für die passive Teilnahme um EUR 50.- gibt es auf unserem Ticketingportal bei ntry.

Das detaillierte Programm der 9. Vienna Music Business Research Days kann hier nachgelesen werden: https://musicbusinessresearch.wordpress.com/vienna-music-business-research-days-2/

 

Weiterlesen ‚9. Vienna Music Business Research Days 2018 „Music Life Is Live“‘

28
Okt
13

Neue Konzertformate im Bereich klassischer Musik – Zusammenfassung des Musikwirtschafts-Jour-fixe am 23. Oktober 2013

Stefan Kleinberger hat am 23. Oktober 2013 im Jour-fixe aus seiner im IKM-Lehrgang entstandenen Masterarbeit mit dem Titel „Neue Konzertformate im Bereich klassischer Musik. Über die Notwendigkeit einer Modernisierung der Aufführungspraxis“ vorgetragen. Auf Basis seiner Analyse der gegenwärtigen Marktbedingungen, leitet er die Notwendigkeit einer Änderung der vorherrschenden Konzertpraxis mit neuen Konzertformaten ab.

Die Folien zur Präsentation können hier heruntergeladen werden und eine Zusammenfassung des Jour-fixe ist in der Folge nachzulesen:

Weiterlesen ‚Neue Konzertformate im Bereich klassischer Musik – Zusammenfassung des Musikwirtschafts-Jour-fixe am 23. Oktober 2013‘

21
Nov
11

Ticket Masters – Teil 6: Die Ticketmaster/Live Nation-Fusion

In dem jüngst erschienen Buch von Dean Budnick und Josh Baron “Ticket Masters. The Rise of the Concert Industry and How the Public Got Scalped” wird das erste Mal ausführlich die Geschichte des modernen Live-Musikbusiness anhand des Aufstiegs der beiden Hauptakteure – Ticketmaster und Live Nation – nacherzählt. Dabei gewinnt die Leser/innen einen tiefen Einblick in die Funktionsweise des Netzwerks von Konzertveranstaltern, Ticketing-Unternehmen und Künstleragenturen und wie sich dieses Netzwerk über die Jahrzehnte hinweg gewandelt hat. Im letzten Teil der Zusammenfassung von Budnicks und Baron Buch „Ticket Masters“ werden die Hintergründe für die Fusion zwischen Tickemaster und Live Nation genauso beleuchtet wie das Aufkommen von 360°-Verträgen im Musikbusiness.

Weiterlesen ‚Ticket Masters – Teil 6: Die Ticketmaster/Live Nation-Fusion‘

03
Nov
11

Ticket Masters – Teil 4: Online Ticketing Oder wie aus dem Schwarzmarkt der sekundäre Markt für Tickets wurde

In dem jüngst erschienen Buch von Dean Budnick und Josh Baron “Ticket Masters. The Rise of the Concert Industry and How the Public Got Scalped” wird das erste Mal ausführlich die Geschichte des modernen Live-Musikbusiness anhand des Aufstiegs der beiden Hauptakteure – Ticketmaster und Live Nation – nacherzählt. Dabei gewinnt die Leser/innen einen tiefen Einblick in die Funktionsweise des Netzwerks von Konzertveranstaltern, Ticketing-Unternehmen und Künstleragenturen und wie sich dieses Netzwerk über die Jahrzehnte hinweg gewandelt hat. Im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhundert hat sich der Ticketing-Markt durch die Einführung Internet-basierter Ticketplattformen fundamental verändert. Im vierten Teil der Zusammenfassung von Budnicks and Barons Buch wird die Online-Strategie von Ticketmaster genauso beleuchtet wie auch die Entstehung eines sekundären Ticketing-Marktes aus dem Dunstkreis des Schwarzmarktes für Konzertkarten.

Weiterlesen ‚Ticket Masters – Teil 4: Online Ticketing Oder wie aus dem Schwarzmarkt der sekundäre Markt für Tickets wurde‘




Juni 2020
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Archiv

Twitter

Kategorien

Blog Stats

  • 418.375 hits