19
Apr
12

Crowdfunding: Neues Finanzierungsmodell für die Musikbranche?

Am 26. April 2012 findet um 18:00 an der Donau-Universität Krems ein Veranstaltung zum Thema Crowdfunding in der Musikbranche statt. Der Kulturmanager Christian Henner-Fehr beschäftigt sich mit der Frage, wie Crowdfunding funktioniert und welcher Voraussetzungen es für eine erfolgreiche Kampagne bedarf: Ist Crowdfunding das langersehnte neue Geschäftsmodell, mit dessen Hilfe die Musikwirtschaft wieder Boden unter die Füße bekommt oder handelt es sich dabei um einen Hype, der bald wieder vorüber geht?

26. April, 18 Uhr an der Donau-Universität Krems, Veranstaltungsraum des Archivs der Zeitgenossen

Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter:

Andrea Kaufmann
Zentrum für Zeitgenössische Musik
Donau-Universität Krems
zzm@donau-uni.ac.at
02732/893-2571


1 Response to “Crowdfunding: Neues Finanzierungsmodell für die Musikbranche?”


  1. 1 Corinna Stein
    23. April 2012 um 8:06 am

    Ich finde Crowdfunding zur Finanzierungs von Alben richtig klasse. Aktuell hat Nina Kutschera eine Aktion am Start: https://www.sellaband.de/ninakutschera


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


April 2012
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Facebook

Twitter

Kategorien

Blog Stats

  • 307,484 hits

%d Bloggern gefällt das: