02
Feb
11

Neue Töne Music Talks: Focus Rights Management am 8.2.2011 im mica

Auf der soeben zu Ende gegangenen MIDEM im Cannes hat die World Intellectual Property Organization (WIPO) ihre Initiative einer „Global Repertoire Database“ vorgestellt, die es in Zukunft ermöglichen soll, den komplexen Lizenzierungsprozess von Nutzungsrechten an geistigem Eigentum vereinfachen. Diese Initiative der WIPO gemeinsam mit der Generaldirektion für Wettbewerb der Europäischen Kommission verweist auf die immense nicht nur wirtschaftliche Relevanz die Rechtemanagement in der Musikindustrie spielen wird.

Vor diesem Hintergrund bekommt die nunmehr zweite Podiumsdiskussion im Rahmen der „Neuen Töne Music Talks“ zum Thema „Focus Rights Management“ in der Musikindustrie eine besondere Brisanz. Im mica (Stiftgasse 29, 1070 Wien) diskutieren am Di., 8. Februar 2011 um 19.00 unter der Leitung von Stefan Niederwieser (The Gap), Mark Chung (Freibank und Vorstand des Verbands unabhängiger Tonträgerunternehmen – VUT Deutschland), Manfred Gillig-Degrave (Chefredakteur der Musikwoche), Christoph Lange (Geschäftsführer der deutschen Musik-Streamingplattform simfy.de) und Hannes Tschürtz (Geschäftsführer Ink Music und Swimming Pool Sync & Licensing).

Die Diskussion wird von der Wiener Kreativwirtschaftsförderagentur departure, der Musikzeitschrift The Gap sowie vom mica gemeinsam veranstaltet.

 

8. Feber 2011, 19 Uhr

Mica Austria, Stiftgasse 29, 1070 Wien

Teilnahme kostenlos

Anmeldungen unter: mono.at/neuetoene-rsvp

 

Streaming und der Zugang zu Musik werden bald wichtiger sein als Musik zu besitzen. Doch geht das überhaupt? Während manche von globalen Lizenzen träumen, schlagen sich andere mit den grundverschiedenen, rechtlichen Rahmenbedingungen herum, wieder andere nutzen Grauzonen aus und fragen erst hinterher nach. Cloud Musik ist das neueste Schlagwort. So bestimmen Fragen des Urheberrechts die Zukunft der Musik. In anderen Bereichen wird Musik für Filme oder für ganze Werbekampagnen verwendet und verlangt neue, schnellere Abwicklungsverfahren. Die „Neue Töne Music Talks“ diskutieren deshalb am 8.2. 2011 mit internationalen Experten das weite Feld des Music Rights Management.

  

Über Neue Töne der Musikwirtschaft:

Eine Veranstaltungsreihe von Departure und The Gap in Zusammenarbeit mit Mica – Music Austria.

Die „Neue Töne Music Talks“ verstehen sich als Vorbereitung des Themencalls „Focus Musik“ von Departure. Departure, die Kreativagentur der Stadt Wien, fördert die Wiener Kreativwirtschaft. Im Juni 2011 startet der Themencall „Focus Musik“ unter dem Titel „Neue Töne der Musikwirtschaft“. Für innovative Projekte in der Musikwirtschaft steht eine Gesamtfördersumme von rund 800.000 Euro zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit Departure und dem Musikwirtschaftsexperten Peter Tschmuck wird The Gap bis dahin neue Perspektiven der Musikwirtschaft beleuchten, erfolgreiche Projekte vorstellen, Entwicklungen aufzeigen. Das Ziel: möglichst gute und weitsichtige Einreichungen.

Musik aus Österreich boomt, die Strukturen dafür sollen es auch.

Weitere Termine:

5. April 2011 Focus Events und Live-Markt

8.-10. Juni 2011 Focus Distribution im Rahmen der „Wiener Tage der Musikwirtschaftsforschung“

Nähere Informationen:

Birgit Huber (Departure), huber@departure.at

www.thegap.at/neuetoene

www.departure.at

www.musicaustria.at


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Februar 2011
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28  

Archive

Facebook

Twitter

Kategorien

Blog Stats

  • 307,164 hits

%d Bloggern gefällt das: