08
Jun
10

Vorschau: Erste „Vienna Music Business Research Days“, 9.-10. Juni 2010

Nachmittag am 9. Juni 2010

Am 9. Juni 2010 beginnen die ersten „Vienna Music Business Research Days“ mit einem Workshop zu „Methoden zur Musik-Filesharing-Forschung“ mit Prof. Felix Oberholzer-Gee von der Harvard Business School.

Prof. Oberholzer-Gee wird dabei in einem Implusreferat von ca. 20 Minuten auf die statischen Verfahren eingehen, die in der File-Sharing-Forschung eingesetzt werden und wird dann mit den Teilnehmer/innen des Workshops die jeweiligen Stärken und Schwächen der Methoden diskutieren.  

Ort: Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM), Karlplatz 2/2. Stock/Tür 9, 1010 Wien

Zeit: 14.30 bis 16.00

Die Anmeldung unter music.business.research@gmail.com ist unbedingt erforderlich, da die räumlichen Kapazitäten mit etwa 50 Personen begrenzt ist.

Abend am 9. Juni 2010

Am Abend des 9. Juni 2010 werden die „Vienna Music Business Research Days“ mit den Musikwirtschaftsdialogen zur Frage „Wie böse ist das Musik-Filesharing?“ fortgesetzt.  Es diskutieren Prof. Felix Oberholzer-Gee (Harvard Business School) und Mag. Philip Ginthör (General Manager der Sony Music Entertainment Austria) unter der Leitung von Dr. Irene Suchy (Ö1) und Prof. Peter Tschmuck (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien).

Diese Veranstaltung kann via Live-Stream mitverfolgt werden.

Ort: Fanny Hensel-Mendelssohn-Saal an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Zeit: 19.30 bis 21.30

Auch hierfür ist eine  Anmeldung unter ausseninstitut@mdw.ac.at oder music.business.research@gmail.com erwünscht.

 

Vormittag und Nachmittag am 10. Juni 2010

Der eigentliche Konferenztag ist aber der 10. Juni 2010, an dem international renommierte Wissenschafter und Praktiker/innen ihre Forschungsergebnisse und Positionen zu Musik-Filesharing und Musik-Flatrate austauschen werden. Sämtliche Vorträge und Diskussionen können per Live-Stream mitgehört werden und man kann sich über die Kommentare auf diese Seite sogar an der Diskussion beteiligen. Die Vortragenden in der Reihenfolge der Präsentationen:

Prof. Peter Tschmuck, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: The Economics of Music File Sharing – A Literature Overview (09.30-10.30)

Prof. Stan J. Liebowitz, University of Texas at Dallas: „What Do Careful Examinations Reveal About the Impact of File Sharing?“ (11.00-12.00)

Prof. Felix Oberholzer-Gee, Harvard Business School: „It Is Time to Rethink Copyright“ (14.00-15.00)

Eric Garland, CEO BigChampange: „Statistical Trends in Music File Sharing“Teil 1 und Teil 2  (15.00-16.00)

Podiumsdiskussion zu „Pros and Cons of Music Flat Rate Models“ mit Electric Indigo (DJ und Musikerin, Wien), Eric Garland (BigChampange, Los Angeles), Peter Jenner (Ex-Manager von Pink Floyd und Musikproduzent) und Richard Mollet (Director of Public Affairs, BPI – The British Recorded Music Industry). Die Diskussion wird von Prof. Carsten Winter (Universität für Musik und Theater Hannover) geleitet.

Abend am 10. Juni 2010

Zum Konferenzausklang finden wir uns ab 20.00 im Heurigen Schübel-Auer in der Kahlenberger Straße 22 in Nussdorf (Endstation Straßenbahnlinie D) zusammen.


0 Responses to “Vorschau: Erste „Vienna Music Business Research Days“, 9.-10. Juni 2010”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Juni 2010
M D M D F S S
« Mai   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archive

Facebook

Twitter

Kategorien

Blog Stats

  • 307,484 hits

%d Bloggern gefällt das: