24
Jun
09

Rezension: Die Musikindustrie im digitalen Zeitalter

Die Musikindustrie ist, und das wird wohl niemandem entgangen sein, eine sehr dynamische Branche. Wenn nun Buch mit dem verheißungsvollen Titel „Die Musikindustrie im digitalen Zeitalter“ im Jahr 2008 erscheint, in dessen Literaturverzeichnis aber nur Publikationen bis zum Erscheinungsdatum 2002 zu finden sind, so macht sich beim Leser vorab eine gewisse Skepsis breit. Wenn dann im Text von den 5 Musik-Majors die Rede ist, die sich den internationalen Musikmarkt untereinander aufteilen und in DM statt in Euro gerechnet wird, dann bestätigen sich sämtliche Befürchtungen. Kurz und gut (oder eher schlecht), dieses Buch ist vollkommen veraltet. Im Kapitel 4, wo die neuen Geschäftsmodelle vorgestellt werden, wird von den Download-Sites mp3.com und eMusic gesprochen, aber keine Rede von iTunes. Napster war gerade von Bertelsmann übernommen worden und es wird über das zukünftige Geschäftsmodell spekuliert. Bei den Subscription Services wird Pressplay und Musicnet als brandneu vorgestellt. In der Liste der Streamingmodelle fehlt natürlich LastFM. Und die Musik-DVD wird als Zukunftsmodell für die darbende Musikindustrie dargestellt. Wie konnte es also dazu kommen, dass eine Fakten- und Datenlücke von 6 Jahren entstanden ist?

Des Rätsels Lösung findet man im Anhang, wo die neben den Tabellen und Grafiken auch die Befragungsinstrumente der Arbeit präsentiert werden. Daraus geht hervor, dass es sich um eine Diplomarbeit handelt, die 2002 am Lehrstuhl für Entrepreneurship der Handeshochschule Leipzig erstellt wurde. Mit 6 jähriger Verspätung ist sie nun im VDM Verlag Dr. Müller erschienen. Es gehört schon sehr viel Chuzpe dazu, eine Arbeit, die über ein sich so rasch veränderndes Forschungsfeld geschrieben wurde, im 6-Jahres-Abstand ohne auch nur eine einzige Aktualisierung vorzunehmen, zu veröffentlichen. Man kann sich also getrost die Lektüre dieses Buches sparen und auf aktuellere Werke zu diesem Thema zurückgreifen, es sei denn man ist historisch interessiert und möchte wissen, wie 2002 die damals aktuelle Situation bewertet wurde.

Vollständigkeitshalber sei hier trotzdem noch kurz auf den Inhalt eingegangen:

Kapitel 1: Es werden die Begriffe geklärt und die Forschungsfragen präsentiert. Im Zentrum steht dabei die Frage, in welcher Form sich Entrepreneurship in der Musikindustrie zeigt.

Kapitel 2: Der theoretische Bezugsrahmen besteht aus dem Konzept der Wertschöpfungskette und der Branchenstrukturanalyse nach Porter und aus dem Transaktionskostenansatz nach Coase und Williamson.

Kapitel 3: Es wird die traditionelle Wertschöpfung in der Musikindustrie beschrieben und die Herausforderungen – Produkt- und Internetpiraterie –, mit denen sie konfrontiert ist.

Kapitel 4: Es werden die neuen Geschäftsmodelle von Online-Händler, über Download-Sites, Künstler-, Genre- und Internetlabel, P2P-Filesharing, Subscription Services, Streaming-Angebote bis hin zu alternativen Einnahmequellen (Konzerte, Merchandising), neuen Audioformaten (Musik-DVD) und die Modernisierung des stationären Handels beschrieben.

Kapitel 5: In einer deutschlandweiten Umfrage unter 67 (sic!) im Alter von 20 bis 29 Jahren sollte zusätzliches Datenmaterial für die Beantwortung der Forschungsfrage gewonnen werden. Da die Zahl der Befragten so gering ist, dass daraus keine verallgemeinerbaren Aussagen ableitbar sind, wollen wir hier nicht weiter auf die Ergebnisse der „Umfrage“ eingehen.

Breiten wir also den Mantel des Schweigens und den Schleier des Vergessens über dieses Buch und wünschen dem Autor, dass zumindest seine Dissertation, wie im Klappentext angekündigt, zeitgerecht und ohne Verzögerung erscheinen wird.


1 Response to “Rezension: Die Musikindustrie im digitalen Zeitalter”


  1. 29. Juni 2009 um 12:29 pm

    Das ist in der Tat peinlich. Bücher über das Internet veralten ohnehin schnell genug, da sollten Sie wenigstens zum Erscheinungsdatum aktuell sein🙂

    Übrigens, der VioWorld-Blog startet im Juli eine Blogparade zum Thema „Net Powered Artists – Brotlose Kunst im Internet?“. Beiträge sind herzlich willkommen!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Juni 2009
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Archive

Facebook

Twitter

Kategorien

Blog Stats

  • 307,164 hits

%d Bloggern gefällt das: